Spektrum Werkschau

16 / 17 09.2017

Mediendesign
Ravensburg

Altes Theater / Obertor
Marktstraße 13/15
Klick auf einen Programm-Punkt um mehr zu erfahren.
So bunt und vielseitig wie die Individuen, die sich rund um den Studiengang Mediendesign herumtreiben, ist das Motto der diesjährigen Bachelorausstellung — »Spektrum«.
Am Wochenende des 16. und 17. September öffnen Altes Theater und Obertor im Herzen Ravensburgs die Tore und empfangen dich mit Sekt und offenen Armen. Die Abschlussarbeiten der Studierenden werden von verschiedenen Programmpunkten begleitet.

Dazu gehören ein Vortrag von Prof. Dr. Sarah Owens (Zürcher Hochschule der Künste) zum Thema »Software als Ko-Designer«, die Verleihung des Ravensburger Designpreises 2017 und eine ausgelassene Party.

Wir freuen uns, wenn du unser Besucher-Spektrum erweiterst.

Timeslot Zeit 09:30 Uhr — Sektempfang

Timeslot Ort Altes Theater, Saal
Timeslot Beschreibung Hier gibt's sonst nichts zu sehen..

Timeslot Zeit 10:00 Uhr — Begrüßung

Timeslot Ort Altes Theater, Saal
Timeslot Beschreibung durch Prof. Dr.-Ing. Herbert Dreher (Rektor der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg), Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp, Stadt Ravensburg und Prof. Dr. Klaus Birk (Studiengangsleitung Mediendesign)

Timeslot Zeit 10:30 Uhr — Einführung in die Ausstellung

Timeslot Ort Altes Theater, Saal
Timeslot Beschreibung durch Prof. Dr. Holger Lund (Studiengang Mediendesign)

Timeslot Zeit 14:00 Uhr — Designpreis Ravensburg 2017

Timeslot Ort Altes Theater, Raum 210
Timeslot Beschreibung Verleihung durch Herrn Markus Kistler (Direktor Baden-Württembergische Bank)
Laudatio Prof. Dr. Markus Rathgeb (Studiengangsleitung Mediendesign)

Timeslot Zeit 17:00 Uhr — Design-Talk

Timeslot Ort Altes Theater, Raum 210
Timeslot Beschreibung Prof. Dr. Sarah Owens, Zürcher Hochschule der Künste
Thema: Software als Ko-Designer

Im Alltag umgeben uns unzählige grafische Artefakte, von denen ein nennenswerter Teil von Alltagsdesignern stammt. Sie gestalten jedoch nicht allein, sondern im Dialog (oder Konflikt) mit Computerprogrammen, wie beispielsweise Textverarbeitungs- oder Präsentationssoftware. Die Möglichkeiten und Einschränkungen der Software werden einerseits durch ihre Programmierung bestimmt, andererseits durch gestalterische Regeln, Automatismen und Templates, die das gestalterische Ergebnis maßgeblich beeinflußen. Mit der zunehmenden Demokratisierung gestalterischer Tools stellt sich die Frage, wie professionelle Gestalter damit umgehen können und wollen.

Timeslot Zeit 18:00 Uhr — Ende der Ausstellung

Timeslot Ort
Timeslot Beschreibung Schluss für heute.

Timeslot Zeit 23:00 Uhr — After-Show Party

Timeslot Ort im Kulturwerk Ravensburg
Timeslot Beschreibung * Kommentar der Redaktion: PARTY!

Timeslot Zeit 11:00 Uhr — Weißwurstfrühstück

Timeslot Ort Altes Theater
Timeslot Beschreibung Hier gibt's auch nichts zu sehen ...

Timeslot Zeit 14:00 Uhr — Alumni-Panel

Timeslot Ort Altes Theater
Timeslot Beschreibung Spektrum erweitern – Perspektiven unserer Ehemaligen
Moderation Ephraim Ebertshäuser

Timeslot Zeit 18:00 Uhr — Ender der Ausstellung

Timeslot Ort
Timeslot Beschreibung Schluss. Aus und Vorbei.